Der Technische Zug    Fachgruppe Ölschaden    Technik & Ausstattung    Gerätehalle

 

Ein starker Schwede,

der Hägglunds Bandvagn
 

  

Kennzeichnen:  THW-8613

Fahrgestell:  Hägglunds BV 206D

Länge:  6710 mm
Breite:  2000 mm
Höhe:  2450 mm
Gewicht: 6740 kg

Dieselmotor von Mercedes
Leistung:  136 PS / 100 kW
max. Geschwindigkeit:  52 km/h
Schwimmgeschwindigkeit:  4 km/h
Steigfähigkeit bis zu 100% (45°)

Sitzplätze:  5 + 1

Baujahr:
Indienst:  15.04.1997

 

 

Das zweigeteilte Kettenfahrzeug wird durch eine Knicklenkung dirigiert, welche im Straßenverkehr sowie auf See eine genaue Lenkung des Hägglunds befähigt. Die dazu benötigte Kraft liefert der Mercedes-Turbodiesel Motor über ein viergängiges Automatikgetriebe. Auf dem vorderen Teil des Hägglunds befindet sich eine Kabine aus glasfaserverstärkten Kunststoff, die für sechs Personen Platz bietet. Der hintere Teil ist mit einem Wechselladesystem ausgestattet. Zu diesem System gehören so genannte Mulden, welche teils zum schwimmen geeignet oder mit einem Kran ausgestattet sind, eine Dickstoffförderpumpe, ein Behälter für die dazugehörige Vakuumpumpe und ein beheizter Personencontainer.

Weitere Bilder vom Hägglunds-Fahrzeug

 


Dickstoffförderpumpe (Börger)

Die Pumpe dient zur Förderung von wässrigen bis hochviskosen Stoffen mit geringen Feststoffanteilen. Sie wird bei Ölunfallbekämpfungsaktionen als Transferpumpe zum Entleeren der Falttanks oder anderer Auffangtanks benötigt. Die Dickstoffpumpe kann somit das aufgenommene Öl über längere Strecken zu Tankwagen oder Saugwagen pumpen.

Technische Daten:
- Wechselladerahmen
- Dieselmotor 42 KW
- Fördermenge 70 m³/h
- max. Druck 12 bar
- Gewicht 1750 kg

 

 

 

 

 

 

 


Vakuumpumpe mit Aufnahmebehälter

 

Zum absaugen stehendes Öls oder zum Transport kleiner Mengen kann über den Anhänger mit der Vakuumpumpe ein schneller Abtransport bewerkstelligt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Stapelmulden und Muldenanhänger

Die Mulden werden als Transportmittel für verschiedene Geräte, Materialen und Stoffe verwendet. Im Einsatzfall, können diese auch als Auffangbehälter benutzt werden. Für den Transport gibt es einen Anhänger auf den man die Mulden gestapelt lagern kann.

Vorhanden: 3 Stapelmulden und ein Anhänger

Schwimmmulde

Für die Schwimmfähigkeit des Hägglunds sorgt die Schwimmmulde. Sie ist wie alle Mulden aus Aluminium gefertigt und besitzt zahlreiche Luftkammern für den Auftrieb. Für den Notfall befindet sich in der Mulde eine Lenzpumpe.

Vorhanden: 2

Kranmulde

Die Kranmulde besteht aus einer Schwimmmulde und einem kleinen Hydraulikkran, der direkt bedient wird. So können Gitterboxen oder Pumpen überall hingebracht werden.

Vorhanden: 1

 

Personencontainer

 

Der Personencontainer ist mit einer Gasheizung, elektrischen Kochplatte, Liege und einem Tisch ausgestattet. Somit kann der Container als Aufenthaltsraum, als Meldekopf oder Schlafraum genutzt werden.

 

Vorhanden: 1

 

[zurück]