Gemeinsame Ölwehrübung im Yachthafen Kühlungsborn Teil 1

Ehrenamtliche Helfer des Technischen Hilfswerk (THW) und der Feuerwehr haben am Samstagvormittag die Eindämmung und Beseitigung eines Ölteppichs im Yachthafen Kühlungsborn geprobt. Das Szenario für die ca. 100 Einsatzkräfte war ein Betankungsfehler eines Schleppers, der während des Tankens ablegte und somit Dieselkraftstoff im Hafen verteilte.
Die freiwilligen Helfer der Feuerwehren aus Kühlungsborn, Bad Doberan und Graal-Müritz sowie der THW-Ortsverbände Bad Doberan, Güstrow und Schwerin zeigten, mit welchem „Know-how“ und spezieller Technik das Öl auf dem Wasser bekämpft werden kann. Mit Ölsperren wurde das Austreiben des Öls im Hafen und aus dem Hafenbecken heraus verhindert. So konnte mit Mopmatic-Skimmern das Öl aufgenommen und aufgefangen werden. Mopmatic-Skimmer nehmen das Öl an der Oberfläche mit einer zerfaserten Kordel auf und Wringen diese mittels Walzen über einem Auffangbehälter aus.

Eine große Hilfe waren dabei die Leistungsstarken Boote des THW und der Feuerwehr, die die Ölsperren zogen, die Skimmertechnik ausbrachten und das Öl in Richtung Kaianlage mit ihren Löschmonitoren treiben konnten.

Gegen Mittag wurde die Übung erfolgreich beendet.

Fotoalbum Teil 2

 

                                                                    [zurück]

© Bild und Text: THW Bad Doberan