Ölwehrübung am Kägsdorfer Strand

Das Szenario: Urlauber meldeten der Leitstelle, dass auf der Ostsee eine beträchtliche Menge Öl treibt. Eine Beseitigung der Verschmutzung des Spülsaumes erfolgt durch manuelle Aufnahme.

Um 07:00 Uhr wurden die Helfer des THW OV Bad Doberan alarmiert, umgehend machten sich die Helfer auf zum Ortsverband, um die Technik zu verstauen und sich zum nicht weit entfernten Strand zu begeben. Bei der Einsatzerkundung wurde eine Menge von 10.000 Liter Öl festgestellt, die bedrohlich nahe an der Küste treibt. Durch die starken nördlichen Winde der Stärke 3 bis 4 musste dringend gehandelt werden. Zum Einsatz kam dabei die Ausstattung zur Strandreinigung und Handskimmer zum Aufnehmen des Öles. Die aufgebauten Strandwächter verhinderten die weitere Verschmutzung des Strandes und erleichterten die Arbeiten im und am Wasser.
Zum Schnuppern und Begutachten, was die "Großen" denn so machen die Jugendgruppe bei einigen Aufgaben beteiligt.

Nach Beendigung der Übung erfolgte bis ca. 18:00 Uhr die Säuberung der Technik in der Ölwehrhalle in Heiligendamm.

                                                                    [zurück]

© Bild und Text: THW Bad Doberan