SEB-ABC

Spezial-Einheit-Bergung-ABC


Bedingt durch die wachsende Gefahr terroristischer Anschläge unter Einsatz von atomaren, biologischen oder chemischen Stoffen hat das THW den Auftrag erhalten, den Einsatz von THW-Einheiten zur Durchführung ureigenster THW-Aufgaben auch unter so genannten ABC-Gefahren sicherzustellen. Hierzu werden reguläre Einheiten entsprechend zusätzlich ausgebildet und ausgestattet. Die Spezial-Einheit-Bergung-ABC ersetzt dabei nicht die ABC-Züge der Feuerwehren oder anderer Organisationen, sondern ist vielmehr zur Unterstützung dieser Einheiten im Bereich der schweren Bergung vorgesehen.

Die SEB-ABC ist eine temporär zusammengestellte, besondere Einheit für Einsätze bei ABC- Lagen. Das Personal und die Ausstattung sind im vorhinein definiert, ausgebildet und auf die Bewältigung eines möglichst breiten Aufgabenspektrums unter ABC-Bedingungen ausgerichtet. Die Zusatzausstattung ist autark und weitgehend luftverlastbar. Die reguläre THW-Ausstattung wird von örtlichen Einheiten an die jeweilige Schadensstelle zugeführt.

Der ABC-Schutz kann der jeweiligen ABC-Gefahrenlage angepasst werden. Die SEB-ABC ist im ABC-Einsatz auf Zusammenarbeit mit anderen ABC-Einheiten bzw. -Fachkräften angewiesen. Der Einsatz erfolgt daher immer zusammen mit Einheiten anderer Organisationen, insbesondere den Gefahrgut- und ABC-Zügen der Feuerwehren.

Insgesamt sollen nach heutigem Stand bundesweit 16 dieser SEB-ABC aufgestellt werden. In Niedersachsen stellen die Ortsverbände Clausthal-Zellerfeld, Northeim und Osterode eine dieser Einheiten. Eine weitere SEB-ABC befindet sich im Bereich Hannover im Aufbau. Weitere Einheiten werden derzeit im Raum Berlin, Dortmund und Mannheim aufgebaut.

 

Die Aufgaben

Die Spezial-Einheit Bergung ABC ortet und rettet Menschen und Tiere, und birgt Sachwerte aus ABC-Gefahrenlagen. Sie führt Sicherungsarbeiten in Schadensstellen durch, leistet Räumarbeiten und richtet Wege und Übergänge her. Ferner unterstützt sie technisch und personell andere ABC-Einheiten.

Zur Koordinerung der Zusammenarbeit mit den ABC-Einheiten anderer Organisationen entsendet sie auf Anforderung einen Technischen Berater in die Einsatzleitung. Dieser Technische Berater ist kein Fachberater ABC, sondern er berät die Einsatzleitung lediglich über die speziellen Einsatzmöglichkeiten des THW unter ABC-Lagen.

 

Die Ausstattung

Die SEB-ABC verfügt über die reguläre Ausstattung der Einheiten. Darüber hinaus verfügt sie über folgende ABC-Zusatzausstattung, die den Einsatz unter ABC-Gefahren ermöglicht:

    - Chemikalienschutzanzug
    - THW-Arbeitsanzug
    - Schutzmasken
    - diverse Filter
    - Schutzstiefel
    - Kampfstoffspürgeräte
    - Dosimeter
    - Personendosimeter
    - Kehlkopfmikrofone
    - Dekonterminationsausstattung

 

Mess- und Dekontaminationsausstattung steht nur in geringem Umfang zur Verfügung, da das Einsatzkonzept davon ausgeht, dass bei einem Einsatz unter ABC-Gefahren auch Einheiten der Feuerwehren im Einsatz sind, die über die entsprechende Mess- und Dekontaminsationsausstattung verfügen. Ein Einsatz erfolgt daher immer nur zusammen mit den Einheiten der Feuerwehren.

 

[zurück]